13.01.2019 in Presseecho

Neujahrsempfang der SPD L.-E. mit Gastredner Dr. Dieter Heidtmann

 

Letzten Freitag fand der traditionelle Neujahrsempfang der SPD L.-E. in der Filderhalle statt, der mit ca. 100 Gästen wieder sehr gut besucht war. Außer den Parteimitgliedern waren auch Vertreter anderer Parteien, der Schulen, Kirchen, Kinderbetreuungseinrichtungen, von Vereinen, aus der Flüchtlingshilfe und Elternvertreter zu Gast. Auch Altbürgermeister Dr. Haag war anwesend.

 

Erich Klauser: Kinder- und Schulbetreuung sowie bezahlbarer Wohnraum als zentrale Themen

 

SPD-Fraktionsvorsitzender Erich Klauser bedankte sich in seiner Begrüßungsrede bei allen, die sich für das Gemeinwohl und den Zusammenhalt in der Stadt einsetzen. Die Aufgabe von Verwaltung und Gemeinderat sei, die bestmöglichen Voraussetzungen für dieses Engagement zu schaffen. Für die SPD bleibe der weitere Ausbau der Kinderbetreuung ein zentrales Thema. „Kinderbetreuung darf aber nicht zum sozialen Abstieg der Familien führen, ein ständiges Erhöhen der Gebühren halten wir für falsch“, betonte Klauser. Daher werde die SPD L.-E. eine noch umfassendere soziale Staffelung der Gebühren verlangen. Auch im Schulbereich reichten die jetzigen Räume nicht aus: „Die SPD-Fraktion drängt deshalb auf die Sanierung unserer Schulen und Entscheidungen für Neu- oder Anbauten, um einen guten Unterricht zu gewährleisten“, so Klauser. Ein weiteres zentrales Thema ist für die SPD die Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum, was die Partei schon sehr lange fordert. Mit dem Baugebiet Schelmenäcker werde das Problem endlich angegangen, aber: „Es dauert, es dauert uns viel zu lange“. Die vollgeparkten Straßen im Stadtgebiet seine für viele Bewohner ein Ärgernis. Im Frühjahr soll auf Antrag der SPD-Fraktion endlich eine Bürgerversammlung zu dem Thema stattfinden. Ein Arbeitskreis habe sich dem Thema Parkraumkonzeption angenommen, das ohne größere Investitionen wie z.B. in Quartiersgaragen aber kaum zu lösen sei. Erich Klauser kritisierte die vielen offenen Baustellen wie z.B. das Hallenbad Leinfelden, die auf eine Entscheidung warten. Und er beklagte ein nachlassendes Engagement der Verwaltungsspitze: „So kann es nicht bleiben.“ Zuletzt rief der Fraktionschef die Gäste dazu auf, bei den Europa-, Kommunal- und Regionalwahlen am 26. Mai wählen zu gehen: „Die demokratische Errungenschaft müssen wir alle verteidigen. Bringen Sie sich ein, unterstützen Sie uns oder eine andere demokratische Partei, die sich dem Grundgesetz verpflichtet fühlt.“

 

 

02.01.2019 in Presseecho

Neujahrsempfang der SPD L.-E. in der Filderhalle

 
Bei unserem Neujahrsempfang wollen wir als SPD L.-E. gemeinsam mit Ihnen und Euch, liebe Bürgerinnen und Bürger sowie liebe Parteimitglieder, bei interessanten Gesprächen, leckeren Häppchen und einem guten Tropfen das neue Jahr beginnen.

 

Und zwar am Freitag, 11. Januar 2019, um 19 Uhr im Großen Foyer der Filderhalle Leinfelden, Bahnhofstraße 61. Zum musikalischen Auftakt spielt die Gruppe Nightflight. Redner ist mit Dr. Dieter Heidtmann (Foto) ein evangelischer Pfarrer und Politikwissenschaftler. Bei der Europawahl am 26. Mai 2019 kandidiert Dieter Heidtmann für die SPD in Südwürttemberg. Es stehen ausreichend Sitzplätze im Foyer der Filderhalle zur Verfügung.

 

Am 26. Mai 2019 finden Kommunal- und Europawahlen statt. Angesichts populistischer Parteien und Bewegungen, die einen „Systemwechsel“ wollen, geht es um viel mehr als nur um die Frage, ob die eine oder andere demokratische Partei mehr Stimmen erhält. Nein, es geht um die Frage nach den Grundlagen unserer Gesellschaft. Was hält unsere Gesellschaft zusammen, was sind die gemeinsamen Werte, nach denen wir leben wollen?

21.12.2018 in Presseecho

Mehrheitsentscheidung im Gemeinderat zur Moschee in Oberaichen

 

Mit einer Mehrheit von 16 zu 10 Stimmen hat sich der Gemeinderat für den Rückkauf des Grundstückes in Oberaichen entschieden, auf dem die im Rohbau fertiggestellte Moschee steht. Auch den sogenannten Heimfallanspruch hat die Mehrheit geltend gemacht.

Wir als SPD-Fraktion bedauern diese Schritte sehr, weil sie nicht zum guten Miteinander führen. Leider bleibt dem VKBI nun kaum mehr eine andere Möglichkeit, als den Rechtsweg zu gehen. Da wir noch in einem Rechtsstaat leben, gilt der Vertrag, den die Stadt mit Genehmigung des Gemeinderates vor wenigen Jahren abgeschlossen hat. Dem Inhalt dieses Vertrages nach ist das rigorose Vorgehen der Verwaltungsspitze und der Mehrheit des Gemeinderates nicht nachvollziehbar. Das Handeln ist angesichts der angespannten Baukonjunktur, wo es überall zu Verzögerungen kommt, und dem Inhalt des geschlossenen Vertrags unfair und unverhältnismäßig.

Wir werden auch im neuen Jahr aus Sicht der SPD-Fraktion berichten. An dieser Stelle möchten wir uns für die größtenteils konstruktiven und positiven E-Mails, Telefonate oder persönlichen Gespräche bedanken, die uns auch im nun ablaufenden Jahr 2018 immer begleitet haben. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie alles Gute für das neue Jahr. Bleiben Sie aufrecht! Erich Klauser, SPD- Fraktionsvorsitzender

21.12.2018 in Presseecho

Neujahrsgruß von Dr. Nils Schmid, MdB

 

Vor 100 Jahren ging der Erste Weltkrieg zu Ende und die erste deutsche Republik wurde ausgerufen. Mit ihr kam eine weitere revolutionäre Neuerung, maßgeblich durch Sozialdemokratinnen erkämpft: Zum ersten Mal durften in Deutschland Frauen wählen - Anna Blos zog als erste SPD-Abgeordnete aus Württemberg in den Reichstag ein. An diese Meilensteine der Demokratie sollten wir uns erinnern, wenn es darum geht, in welchem Land wir zukünftig leben wollen. Frieden, Demokratie und gleichberechtigte Teilhabe sind politische Ziele, für die die SPD und ich als Ihr Abgeordneter auch künftig stehen. In Zeiten von Brexit, Populismus und nationalistischen Spaltern müssen wir Europa zusammenhalten, denn die historischen Errungenschaften sind keineswegs selbstverständlich. Die Stärke des Rechts darf niemals dem Recht des Stärkeren weichen. Ein friedliches Zusammenleben auf unserem Planeten gibt es nur mit Dialog in internationalen Organisationen und global verbindlichen Regeln und Verträgen. Deshalb müssen wir der Aushöhlung der internationalen Ordnung durch die Trumps, Orbans, Putins und Erdogans entgegenwirken. 2019 wird dabei ein wichtiges Jahr. Sie, die Bürgerinnen und Bürger, können bei der Europawahl im Mai einen entscheidenden Beitrag leisten. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, Angehörigen und Lieben ein gesundes, friedvolles und frohes Neues Jahr 2019.

 

Vorstand und Fraktion der SPD Leinfelden-Echterdingen wünschen den Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere unseren Parteimitgliedern und Sympathisanten, frohe Weihnachten und einen guten Start in ein gesundes und glückliches Neues Jahr!

08.12.2018 in Presseecho

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der SPD L.-E. mit Ehrungen langjähriger Mitglieder

 

Vergangenen Freitagabend fand die Weihnachtsfeier der SPD L.-E. im vom Vorstand festlich geschmückten Leinfelder Haus statt. Viele der 25 anwesenden Mitglieder hatten Kleinigkeiten zu essen mitgebracht, sodass es ein abwechslungsreiches Buffet gab. Für Getränke hatte der Vorstand gesorgt. In einem auf allen politischen Ebenen turbulenten Jahr gab es für die SPD-Mitglieder viel Diskussions- und Gesprächsstoff.

Auch diesmal war die Ehrung langjähriger Parteimitglieder fester Bestandteil der stimmungsvollen Weihnachtsfeier. Bereits 50 Jahre ist Reinhard Koppe aus Stetten SPD-Mitglied. In dieser langen Zeit hat er viele Höhen und Tiefen der Partei miterlebt. Reinhard Koppe war beruflich viele Jahre für Brot für die Welt in der Entwicklungspolitik tätig und hat sich auch in der SPD entwicklungspolitisch engagiert, etwa im Arbeitskreis Nord-Süd der Landtagsfraktion oder im Forum Eine Welt der SPD Baden-Württemberg bzw. der Bundes-SPD. Auch schon 40 Jahre ist Andreas Heinrich, der ursprünglich aus Ulm kommt, Genosse. Andreas besucht nach wie vor regelmäßig die Mitgliederversammlungen des Ortsvereins, hilft bei Festen mit und ist zudem Kassenprüfer. Reinhard Koppe und Andreas Heinrich bekamen aus den Händen vom OV-Vorsitzenden Jörg Pauly Ehrennadeln, Urkunden und jeweils eine Flasche Rotwein.

Für 10-jährige Parteimitgliedschaft wurde schließlich Hans-Ulrich Kramer geehrt. Seit April 2012 ist der Stettener Schriftführer des Ortsvereins und in dieser Funktion für die Protokolle und Pressemitteilungen zuständig. Zudem betreut Hans-Ulrich Kramer die Amtsblattrubriken, Homepage und Facebook-Seite des Ortsvereins. Jörg Pauly für den Vorstand und Barbara Sinner-Bartels für die Fraktion würdigten seine Zuverlässigkeit und sein Engagement, gerade auch in Wahlkämpfen oder bei Festen und Parteiveranstaltungen.

Hier noch die weiteren Jubilare, die bei der Weihnachtsfeier nicht persönlich anwesend sein konnten: Sibylle Boorberg (40 Jahre); Nico Bundai, Stefanie Klose, Philip Kunz (alle 10 Jahre).

 

Foto: v.l.: Reinhard Koppe, Jörg Pauly, Hans-Ulrich Kramer, Andreas Heinrich.

Termine

Alle Termine öffnen.

24.01.2019, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederversammlung der SPD L.-E.
Die MGV der SPD L.-E. steht ganz im Zeichen der Kommunalwahlen am 26. Mai 2019: Es werden die Kandidatinnen und Ka …

08.02.2019, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr Neujahrsempfang des SPD-Kreisverbands
Michael Beck, Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Esslingen, Sonja Spohn, Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, un …

SPD LE bei Facebook

Facebook-Logo-310px