Wahlkampf ist eine Teamleistung – unser Dank gebührt allen helfenden Händen!

Veröffentlicht am 30.05.2019 in Presseecho

Leider haben wir uns in L.-E. uns nicht vom Bundestrend lösen können und einen Sitz im Gemeinderat eingebüßt. Unser Glückwunsch gilt Barbara Sinner-Bartels, Erich Klauser und Jens Zellmer, die allesamt wieder gewählt wurden. Nicht wieder gereicht hat es für Gertrud „Traudl“ Link, der wir herzlich für ihren Einsatz im Gemeinderat in den letzten Jahren danken. Dank an unsere Wählerinnen und Wähler, die uns in schwerer Zeit die Treue gehalten haben.

Vor einer knappen Woche, am 26. Mai, haben die Bürgerinnen und Bürger von Leinfelden-Echterdingen einen neuen Gemeinderat gewählt. Im Zuge der Kommunalwahlen war auch ein neuer Kreistag zu wählen, ebenso fanden die Regional- und die Europawahl statt. Leider konnten wir uns in L.-E. nicht von dem Bundestrend lösen und haben trotz eines engagierten Wahlkampfs einen Sitz im Gemeinderat verloren. Unser Glückwunsch gilt Barbara Sinner-Bartels, Erich Klauser und Jens Zellmer, die allesamt wieder gewählt wurden. Nicht wieder gereicht hat es für Gertrud „Traudl“ Link, der wir herzlich für ihren Einsatz im Gemeinderat in den letzten Jahren danken. Dank an unsere Wählerinnen und Wähler, die uns in schwerer Zeit die Treue gehalten haben.

Ein ebenso großes Dankeschön geht an unsere Kandidatinnen und Kandidaten, die für die SPD L.-E. im wahrsten Sinne des Wortes „Flagge und Gesicht“ gezeigt haben und die mithalfen, den Wählern eine bunt gemischte, schlagkräftige Liste präsentieren zu können. Unter dem Wahlkampfslogan „Zukunft sozial gestalten“ haben wir unsere Zukunftsentwürfe für L.-E. präsentiert, die über das reine Bewahren des Status Quo weit hinaus gehen: Weiterer Ausbau der Kitaplätze, Sanierung unserer Schulen, Schaffung von bezahlbarem Wohnraum – für all das steht die SPD L.-E.! Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt möchten wir einen Dialog darüber führen, wie wir künftig in L.-E. leben, wohnen, arbeiten und Freiflächen sichern wollen (LE 2030).

Ohne die vielen helfenden Hände, die beim Plakatieren, Verteilen von Flyern, bei unseren Aktionen (Verteilen von Ostereiern, Verteilen von Rosen zum Muttertag), Veranstaltungen (Europa-Diskussion mit Sigmar Gabriel und Diskussion zum Thema Parkraumbewirtschaftung mit Prof. Weinmann) und an unseren Ständen fleißig mitgeholfen haben, wäre ein solcher Wahlkampf aus einem Guss nicht denkbar. Daher vielen Dank an alle, die sich hier eingebracht haben. Ein Kommunalwahlkampf ist immer eine Teamleistung – unabhängig davon, welche Kandidatinnen und Kandidaten letztlich in die Gremien einziehen. Abschließend geht ein großes Dankeschön an unseren OV-Vorsitzenden Jörg Pauly, der als Wahlkampfleiter stets motivierend auf den Wahlkampf einwirkte.

Hans-Ulrich Kramer, Schriftführer der SPD L.-E.