30.08.2011 in Nachruf

Der SPD-Ortsverein trauert um Walter Steppe

 

Beitrag für das Amtsblatt vom 2.9.11: Der Tod unseres langjährigen Parteimitglieds Walter Steppe hat im SPD-Ortsverein Leinfelden-Echterdingen eine große Lücke hinterlassen. Walter Steppe, der vor kurzem im Alter von 70 Jahren verstorben ist, hat sich in den vergangenen Jahren intensiv um die Altenarbeit im Ortsverein gekümmert. Jeden Monat treffen sich die älteren Genossinnen und Genossen zum SPD-Altentreff, den Walter Steppe leitete. Nicht nur aktuelle Themen, sondern das gesamte politische Spektrum kam dort zur Sprache. Referenten sorgten für Gesprächsstoff und heftige Diskussionen.
Walter Steppe war ein überzeugter Sozialdemokrat. Am 1. August 1970 trat er in die SPD ein und engagierte sich in der Folge im Ortsverein Leinfelden-Echterdingen auf vielfältige Art und Weise. Als langjähriger Prokurist einer gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft war ihm vor allem der soziale Wohnungsbau und die Bereitstellung von bezahl-barem Wohnraum - auch und gerade im Mietwohnungsbau - ein wichtiges Anliegen. Walter Steppe schärfte den Blick auf die Probleme der sogenannten „kleinen Leute“.
SPD-Fraktionsvorsitzender Erich Klauser würdigte Walter Steppes jahrzehntelanges Engagement in Beruf und Politik bei der Trauerfeier am vergangenen Freitag und sprach der Familie Steppe unser aller Beileid aus. Walter Steppe hat in der Geschichte des SPD-Ortsvereins Leinfelden-Echter-dingen wichtige Aufgaben wahrgenommen und sich um die Demokratie verdient gemacht. Wer ihn kannte, wird ihn nicht vergessen. ek