Gute Nachrichten für Rentnerinnen und Rentner auch in Leinfelden-Echterdingen

Veröffentlicht am 10.07.2020 in Presseecho

In Leinfelden-Echterdingen leben über 8 000 Menschen, die 65 Jahre und älter sind. Für die große Mehrheit von ihnen, nämlich für diejenigen, die staatliche Renten beziehen, gibt es – trotz Corona – gute Nachrichten: Ab dem Monat Juli können sich alle Rentnerinnen und Rentner bei uns an einer deutlichen Rentenerhöhung von plus 3,45 % erfreuen!

Die Entwicklung der Renten richtet sich immer nach den Zuwächsen der Löhne und Gehälter im Vorjahr – und 2019 ging es der Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt hervorragend. Daher kommt jetzt mehr Geld in die Taschen der Seniorinnen und Senioren!

Für das Jahr 2020 rechnet der Vorstandsvorsitzende der deutschen Rentenversicherung mit voraussichtlich sinkenden Durchschnittslöhnen, was sich in der komplizierten Rentenformel auswirken wird. Dies sowie anhaltende Kurzarbeit und gestiegene Arbeitslosenzahlen führen wahrscheinlich im Jahr 2020 zu geringeren Einnahmen der Rentenversicherung. Das bedeutet letztlich eine Nullrunde für die Renten im Jahr 2021. Aber ein Absinken der Renten wird es auf keinen Fall geben! Die SPD hat einen dauerhaften Schutz der Rentenhöhe bereits in der Großen Koalition im Jahre 2009 durchgesetzt.

Und Anfang Juli kam sie endlich: Die Grundrente! Der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat es geschafft, nach rund 10 Jahren Streit mit der CDU ein „Herzensprojekt“ der SPD durch den Bundestag zu bringen. Es geht dabei vor allem um die Rente von Menschen, denen wir in der Corona-Krise auch in Leinfelden-Echterdingen applaudiert haben: z.B. um Beschäftigte in Pflegeberufen oder um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Ver- und Entsorgung. Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Jahre von Kindererziehung und Pflege von Angehörigen werden mitberücksichtigt.

Angesichts der hohen Mieten in Leinfelden-Echterdingen sind Rentenerhöhung und Grundrente sicherlich eine spürbare Erleichterung für viele Seniorinnen und Senioren. Auch der örtliche Einzelhandel kann sich darüber freuen, denn mehr Geld in den Taschen mehrerer tausend Menschen sorgt für eine zusätzliche Kaufkraft! Regina Gabriel, Vorstandsmitglied im SPD-Ortsverein LE