Umweltschutz vor der Haustür

Veröffentlicht am 08.03.2020 in Presseecho

Etwas für den Umweltschutz tun und auch noch Spaß dabei haben! Trotz windigem und regnerischem Wetter haben sich engagierte Bürgerinnen und Bürger – darunter auch mehrere Mitglieder der SPD L.-E. – am Samstagvormittag an vier verschiedenen Orten im Stadtgebiet Leinfelden-Echterdingen getroffen, um Wiesen und Hecken von Müll zu befreien. Angeregt vom Jugendgemeinderat und unter Beteiligung von Politik und Vereinen fand eine gemeinsame Putzete statt. Die Stadtverwaltung hat mit der Bereitstellung von Greifern, Eimern und Säcken die notwendigen Voraussetzungen für das Gelingen der Aktion geschaffen.

Und was alles gefunden wurde! Schuhe, Handschuhe, Schnaps- und Bierflaschen, Kaugummis, Zigarettenstummel, Aluminium- und Plastikteile u.v.m. Besonders schwer zu entfernen waren Müllteile, die schon halb in der Erde eingesunken waren. Einmal durchgepflügt können sie ganz in der Erde verschwinden und dann mit der nächsten Ernte kleingehackt auf unseren Tellern landen. Am schönsten wäre natürlich, wenn eine Putzete gar nicht notwendig wäre und jeder seinen Müll gleich umweltgerecht entsorgt. Bleibt zu hoffen, dass die Aktion auch zu einem Umdenken in diese Richtung führt.

Bei einem Abschlusstreffen mit leckerer Pizza konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch direkt über die Erfahrungen bei der Putzete austauschen. Es war insgesamt eine gelungene Gemeinschaftsaktion, die auf jeden Fall auch in den kommenden Jahren wiederholt werden soll.

Regina Gabriel für die SPD L.-E.