Öffentlicher Personennahverkehr in unserer Stadt

Veröffentlicht am 30.05.2020 in Presseecho

Mobilität hat viele Facetten. Da ist zum einen der Individualverkehr mit dem Auto, zunehmend auch mit dem Fahrrad oder Pedelec. Aus vielen Gründen, auf die ich hier nicht näher eingehen will, ist jedoch der öffentlich geförderte Personennahverkehr eines der wichtigsten Verkehrsmittel. Damit können wir umweltbewusst größere Entfernungen überwinden. Das Rückgrat dafür ist und bleibt der schienengebundene Nah- und Fernverkehr. Deshalb setzen wir uns auch vehement dafür ein, dass es auf dem Abschnitt 1.3b im Planfeststellungverfahren S21 auf der jetzigen S-Bahntrasse nicht zum Mischverkehr von S-Bahn, Regiobahn und Fernverkehr kommt. Denn laut der vorliegenden Gutachten würde dies zu erheblichen Störungen im gesamten S-Bahn-Netz in der Region führen.

Wichtige Meilensteine für unsere Stadt sind die baldige Verlängerung der U5 bis in die Echterdinger Ortsmitte und der Ausbau der U-Bahn-Linie 6 von Stuttgart über den Fasanenhof bis zum Flughafen und zur Messe. Vorgesehen ist eine Haltestelle in Verlängerung der Stadionstraße. Dabei ist allerdings die Unterführung der B27 ein neuralgischer Punkt. Es ist wichtig, dass die abseits liegende Haltestelle gut und sicher erreichbar ist. Da die Durchfahrt vorgegeben ist, geht es jetzt darum, dass Landwirtschaft, Radfahrer und Fußgänger gleichermaßen berücksichtigt werden müssen. Diese Anbindung an das Schienennetz in beide Richtungen ist zurecht einer der wichtigen Mobilitätspunkte in der Stadt. Was bislang allerdings fehlt, ist ein zumindest eingeschränktes Angebot für Pkw-Stellplätze, damit der Parkdruck an der Stadionstraße nicht noch größer wird.

Die Stadt wird viel Geld für den Ausbau der sog. Mobilitätspunkte ausgeben. Wir drängen aber auch darauf, dass neben diesen Prestigeobjekten auch die ganz normalen Haltestellen in der Stadt ausgebaut und nicht vergessen werden. So sind immer noch viele Haltestellen ohne Wetterschutz. Die SPD-Fraktion drängt darauf, dass beim städtischen Angebot alle Bevölkerungsgruppen berücksichtigt werden. Darüber hinaus begrüßen wir die Idee der Grünen-Fraktion, dass in Echterdingen-Nord für die vielen Beschäftigten, für die Hotelgäste in diesem Bereich und für den dort vorhandenen Einzelhandel eine weitere Haltestelle der U6 eingerichtet wird.

Erich Klauser für die SPD-Fraktion