SPD Leinfelden-Echterdingen

Füreinander. Miteinander. Für Leinfelden-Echterdingen.

Füreinander. Miteinander. Für Leinfelden-Echterdingen: SPD L.-E. holte bei der Gemeinderatswahl erneut drei Sitze

Veröffentlicht am 17.06.2024 in Presseecho

Unter dem oben genannten Slogan bestritten wir als SPD L.-E. die Kommunalwahl 2024. Wir wurden dem Motto gerecht, weil unser Wahlkampf eine echte Teamleistung war, zu der sehr viele Personen beitrugen. Auch wenn wir den erhofften und anvisierten vierten Sitz im Gemeinderat knapp verpasst haben, gibt es einige Punkte, die Mut für die Zukunft machen: Dazu zählt vor allem das Abschneiden unseres Spitzensextetts, das auf den Plätzen 1 bis 6 landete und zwischen 2.896 und 5.579 Stimmen holte. In Person von Joel Jetter (18 Jahre, Abiturient und angehender Altenpfleger) und Ayse Özdemir (34 Jahre, IT-Expertin) fuhren zwei „Newcomer“ für die SPD L.-E. mit 3.942 bzw. 3.809 Stimmen zwei absolute Spitzenergebnisse ein. Unser herzlicher Glückwunsch gebührt diesen jungen und erfolgreichen Kandidaten! Auch Elke von Luijk, die zum ersten Mal auf unserer Liste kandidierte und ehrenamtlich vielfältig engagiert ist, holte stattliche 2.869 Stimmen. Und Jutta Jähnichen, Stettener Urgestein und Mitarbeiterin im Echterdinger Ochsen, verbesserte sich von Listenplatz 26 bis auf Platz 7 mit stolzen 2.585 Stimmen.

Die Fahne der SPD L.-E. im Gemeinderat halten aber auch künftig Barbara Sinner-Bartels, Jens Zellmer und Erich Klauser hoch, die ihre kompetente und engagierte Arbeit zum Wohle der Stadtgesellschaft fortsetzen werden. Herzliche Gratulation im Namen des gesamten Ortsvereins zu eurer Wiederwahl! Bärbel, Jens und Erich werden weiterhin die für die Stadt maßgeblichen Themen bearbeiten, wie etwa die Verbesserung und Sicherstellung der Kita- und Betreuungssituation, den Aus- und Aufbau des Wohnungsbaus sowie eines konsequenten Leerstandmanagements oder das Thema nachhaltige, klimaverträgliche Stadtentwicklung.

Allgemein fällt die Geschlossenheit unserer Liste positiv auf, in der beinahe alle Kandidatinnen und Kandidaten vierstellige Ergebnisse erzielen konnten bzw. nicht weit davon entfernt waren. Auch das kann unter dem Stichwort „Teamleistung“ verbucht werden. Gerade unsere Neumitglieder (Elke, Annette, Branka und Klaus Peter) zeigten großen Einsatz und sind aus dem Ortsverein nicht mehr wegzudenken, sei es beim Flyer Austragen, beim Plakatieren oder bei Verteilaktionen und Marktständen. Dass es uns so trotz des heftigen Gegenwinds aus der Bundespolitik gelungen ist, um 0,52% Prozent gegenüber 2019 auf nun insgesamt 12,39 % zuzulegen, kann uns ein Stück weit stolz machen. Dies ist sicherlich auch unserem Einsatz auf Social Media zu verdanken, der immer wichtiger wird: Dank an Dominik Mayer und Fabian Engelbrecht für die tollen Kandidaten-Videos und die Posts!

Ein besonderer Dank gebührt unserem OV-Vorsitzenden Jörg Pauly, der unermüdlich unseren „Wahlkampf aus einem Guss“ gemanagt hat und dabei stets auch die Finanzen im Blick hatte. Und last but not least gratulieren wir herzlich unserem langjährigen Kreisrat Ulrich Bartels zur Wiederwahl. Es ist sehr wichtig für uns als SPD L.-E., auch im Esslinger Kreistag vertreten zu sein. Dank auch all den hier aus Platzgründen Ungenannten, die ebenfalls tollen Einsatz gebracht haben.

Auch wenn bei den insgesamt vier Wahlen bei weitem nicht alle Wünsche und Hoffnungen für die SPD in Erfüllung gegangen sind, zeigt sich, dass wir als SPD-Ortsverein auf dem richtigen Weg sind. Auch die kommenden fünf Jahre werden wir uns weiterhin für eine soziale und nachhaltige Politik in unserer Stadt einsetzen, die alle Menschen mitnimmt - darauf können Sie sich verlassen! Hans-Ulrich Kramer, Vorstand der SPD L.-E.