Kopfbild

SPD Leinfelden-Echterdingen

Leni Breymaier und Nils Schmid Gastredner beim Mäulesmühlenfest

Bei trockenem Spätsommerwetter fanden zahlreiche Gäste vergangenen Sonntag den Weg ins Siebenmühlental zum traditionellen Mäulesmühlenfest der SPD L.-E. Geboten wurde den Gästen ein buntes Programm mit politischen Reden, musikalischer Unterhaltung durch das Gitarrenduo Buddy Booze sowie leckerem Grillgut, erfrischenden Getränken, Kaffee und Kuchen. Bei einer Tombola gab es attraktive Preise zu gewinnen. Für die kleinen Gäste bot die SPD L.-E. Kinderschminken an.  

OV-Vorsitzender Jörg Pauly (2.v.r.) konnte gleich drei prominente SPD-Politiker willkommen heißen: Spitzenkandidatin und Landesvorsitzende Leni Breymaier (2.v.l.), Bundestagskandidat im Wahlkreis Nürtingen Nils Schmid und den bisherigen Bundestagsabgeordneten Rainer Arnold. Oberbürgermeister Roland Klenk und Vertreter anderer Parteien und Organisationen waren ebenfalls zu Gast.

Die Reden von Leni Breymaier und Nils Schmid finden Sie unter Top-Artikel.

Allgemeiner Hinweis:

Unsere Positionen veröffentlichen wir regelmäßig im Amtsblatt, und diese sind zudem unter der Rubrik Aktuelles "Presseecho" nachzulesen. Ihnen brennt etwas unter den Nägeln zu unserer Stadt? Sie bewegt ein aktuelles bundespolitisches Thema? Ob beim politischen Stammtisch, auf dem Marktplatz oder bei der Bürgersprechstunde der Fraktion: Sie sind herzlich eingeladen, mit uns ins Gespräch zu kommen. Die aktuellen Termine finden Sie hier. Viel Spaß beim Stöbern auf der sozialdemokratischen Seite von Leinfelden–Echterdingen. Ihr Vorsitzender Jörg Pauly

 
 

11.09.2017 in Topartikel Pressemitteilungen

Leni Breymaier und Nils Schmid werben für die SPD

 

Beim Mäulesmühlenfest der SPD L.-E. am 10.9. waren Leni Breymaier und Nils Schmid die Gastredner.Leni Breymaier verwies darauf, dass in jüngster Zeit alle Wahlen erst kurz vor dem Wahltag entschieden worden seien. Daher gelte es noch einmal alle Kräfte für ein gutes SPD-Ergebnis zu mobilisieren. In ihrer prägnanten Ansprache konzentrierte sich die baden-württembergische Spitzenkandidatin auf vier Bs: Den Breitbandausbau, die Bildung, die Bürgerversicherung und sich selbst. Der Breitbandausbau stehe stellvertretend für die Notwendigkeit, in die gesamte Infrastruktur zu investieren – und nicht wie die CDU Investitionen zu vermeiden, um auf Teufel komm raus die schwarze Null erreichen zu können. Die Bildung soll nach dem Willen der SPD künftig kostenfrei sein – von der Kita bis zum Studium bzw. bis zur Aus- und Weiterbildung. Im Bereich der Krankenversicherung soll es eine Bürgerversicherung geben, in die alle einzahlen, also auch die Beamten. Dabei soll zwischen Arbeitgebern und –nehmern wieder die Parität gelten. Im Bereich der Rente habe die SPD ein durchgerechnetes Konzept, durch das der Beitragssatz und das Rentenniveau stabil bleiben. Die CDU wolle hingegen bis 2030 nichts an der Rente verändern und nehme damit faktisch Rentenkürzungen in Kauf. Mit Stolz verwies Leni Breymaier darauf, dass die SPD-Landesliste für die Bundestagswahl quotiert, sprich: je zur Hälfte mit Frauen und Männern besetzt ist. Dies sei wichtig, um auch die Perspektiven und Inhalte von Frauen im Bundestag vertreten zu bekommen.

Nils Schmid streifte alle zentralen Wahlkampfthemen in der Außen- wie der Innenpolitik. Die SPD und er persönlich stehe für ein starkes und soziales Europa. Gegenüber autoritären Machthabern wie Erdogan, Trump und Putin gelte es, klare Kante zu zeigen, ohne dabei alle Gesprächskanäle abzubrechen. Martin Schulz sei hierfür der richtige Mann. Es sei ein Fehler, sich wie die CDU und Merkel auf den Lorbeeren der Vergangenheit auszuruhen. Stattdessen müsse der Bund kräftig in die Zukunft investieren, etwa in Straßen, Schienennetze, Schulen oder die digitale Infrastruktur. Einmalige Investitionen reichten bei dem existierenden Sanierungsstau bei weitem nicht aus; es bedürfe einer Kraftanstrengung über viele Jahre hinweg und mit hohen Summen. Zur Gegenfinanzierung sei mehr denn je eine gerechte Steuerpolitik nötig, bei der es lediglich für kleine und mittlere Einkommen Entlastungen geben sollte. Private Erbschaften und hohe Einkommen sollten stärker besteuert und Steuerschlupflöcher europaweit geschlossen werden. „Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt“, meinte Nils Schmid unter dem Beifall der Zuhörer. Abschließend rief der SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Nürtingen alle Gäste dazu auf, in ihren Freundes- und Bekanntenkreisen für die SPD zu werben. Auch er selbst wolle bis zur Bundestagswahl in zwei Wochen noch mit vielen weiteren Bürgern ins Gespräch kommen, so Schmid.

Hans-Ulrich Kramer, Schriftführer der SPD L.-E.

Foto: OV-Vorsitzender Jörg Pauly, Nils Schmid und Rainer Arnold (v.l.).

 

22.09.2017 in Bundespolitik

72-Stunden-Aktionen in Baden-Württemberg

 

Unsere Kandidierenden und die Genossinnen und Genossen vor Ort werden sich in Baden-Württemberg auch in den letzten 72 Stunden vor der Wahl nochmals voll ins Zeug legen, um mit vielen Aktionen unentschlossene Wählerinnen und Wähler zu erreichen. Wir wollen euch dabei live begleiten! #72hSPD #EsistZeit
Ob Infostand, Kneipentour, Nachtaktionen - schickt uns eure Bilder per WhatsApp an unsere Social Media Hotline: 0152-03806719

Und folgt uns auf unseren Kanälen:

 

22.09.2017 in Bundespolitik

Leni Breymaier überzeugt im SWR

 

Leni Breymaier hat im SWR-Fernsehen gezeigt: Für sie steht der Mensch absolut im Mittelpunkt. Sichere Rente, gute Pflege, sozialer Wohnungsbau, Beschäftigung auch in Zukunft sichern - Gerechtigkeit und Zusammenhalt sind das Herzensanliegen der Spitzenkandidatin der SPD in Baden-Württemberg! 

Hier geht es zur kompletten Sendung.

 

20.09.2017 in Pressemitteilungen

Verteilung von Wahlinfos an der S-Bahn in Echterdingen mit Bundestagskandidat Nils Schmid

 

SPD-Bundestagskandidat Nils Schmid, Stadträtin Barbara Sinner-Bartels, Kreisrat Ulrich Bartels und OV-Schriftführer Hans-Ulrich Kramer haben heute Morgen an der S-Bahn in Echterdingen Wahlinfos verteilt. Wieder einmal wurde deutlich: Viele Wähler sind noch unentschlossen, weshalb sich ein Wahlkampf bis zum letzten Tag lohnt.

Unsere Infostände in den nächsten Tagen: Am Freitag, 22.9., sind wir ab ca. 15 Uhr auf dem Markt in Musberg präsent. Am Samstag, 23.9. stehen wir von 9 bis 12 Uhr auf dem Markt in Leinfelden sowie am Zeppelin-Platz in Echterdingen. Auf dem Leinfelder Markt wird unser Bundestagskandidat Nils Schmid von 10.30 bis ca. 11.15 Uhr anwesend sein und den Bürgerinnen und Bürgern ihre Fragen und Anliegen beantworten.

Foto: Ulrich Bartels, Nils Schmid, Barbara Sinner-Bartels (v.l.n.r.).

 

20.09.2017 in Bundespolitik

Es geht in den Endspurt!

 

Über zehntausend Menschen waren in der letzten Woche dabei, als Martin Schulz in Baden-Württemberg unterwegs war – in Böblingen, Freiburg, Karlsruhe und am Dienstag in Heidelberg und Mannheim. Die Menschen haben einen kampfesmutigen und kraftvollen Martin Schulz erlebt, der gezeigt hat, dass er das Herz und den Verstand erreicht. Und dass er der richtige Kanzler für die Zukunft ist!

Noch immer sind rund 40 Prozent der Wählerinnen und Wähler unentschieden, wo sie am Sonntag ihr Kreuz machen wollen. Deshalb wird die SPD in Baden-Württemberg in den letzten 72 Stunden vor der Wahl nochmals richtig Gas geben, um mit vielen Aktionen Unentschlossene zu erreichen. Die SPD-Regionalzentren sind am Donnerstag, Freitag und Samstag von 8.30 Uhr bis 19.00 Uhr durchgehend geöffnet. Und Generalsekretärin Luisa Boos ist am Samstag unter der Telefonnummer (0711) 6 19 36-26 von 16 bis 17 Uhr erreichbar, um direkt mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Jetzt geht’s in den Endspurt!

 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.09.2017, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Wahlstand der SPD L.-E.
Besuchen Sie uns, informieren Sie sich über die unmittelbar bevorstehende Bundestagswahl und kommen Sie mit u …

23.09.2017, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Wahlstand mit Nils Schmid
Nils Schmid wird von 10.30 bis 11.15 Uhr anwesend sein. Nutzen Sie die Gelegenheit, um mit dem SPD-Bundestagskandi …

24.09.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Wahlparty in der Taverna Sigma
Die SPD L.-E. trifft sich zur Wahlparty in der Taverna Sigma. Eingeladen sind Parteimitglieder und Sympathisanten.

 

SPD LE bei Facebook

Facebook-Logo-310px