Kopfbild

SPD Leinfelden-Echterdingen

Neujahrsempfang der SPD L.-E. mit Gastredner Prof. Dr. Willfried Nobel

Vor kurzem fand der traditionelle Neujahrsempfang der SPD L.-E. in der Filderhalle statt, der mit knapp 100 Gästen wieder sehr gut besucht war. So waren Vertreter anderer Parteien, der Schulen, Kirchen, Kinderbetreuungseinrichtungen, von Vereinen, aus der Flüchtlingshilfe und Elternvertreter zu Gast. SPD-Fraktionsvorsitzender Erich Klauser begrüßte als Vertreter der Stadt OB Klenk, BM Noller sowie Altbürgermeister Dr. Haag.

Erich Klauser betonte, dass die Stadt L.-E. bei ihren Bemühungen, ein ausreichendes Kinderbetreuungsangebot anbieten zu können, nicht nachlassen dürfe. Weitere Erhöhungen der Kindergartengebühren werde die SPD-Fraktion wie schon in der Vergangenheit nicht mittragen. Eines der wichtigsten gesellschaftspolitischen Themen sei die Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums. Auch hier müsse die Stadt ihre Anstrengungen noch verstärken.

Prof. Dr. Willfried Nobel, Hochschullehrer i.R. und Mitglied der SPD-Regionalfraktion Stuttgart, sprach zum Thema „Nachhaltige Entwicklung der Filder gelingt nur mit mehr Bodenschutz“. Die Fildern seien mit Böden von höchster Ackerqualität ausgestattet, so Prof. Nobel. Die äußerst fruchtbaren Lösslehm-Böden, die zur Vorrangflur Stufe I zählen, fänden sich auch in Echterdingen und Unteraichen. Prof. Nobel plädierte dafür, diese guten bis sehr guten Böden als Bodenschutzgebiete auszuweisen und sie so von Umwidmungen auszunehmen. Gesetzliche Grundlagen hierfür seien von Land, Bund und der EU zu schaffen. Bis dahin sollten die Kommunen im Rahmen ihrer Planungshoheit so tun als ob und diese besten Ackerböden weiterhin der landwirtschaftlichen Nutzung vorbehalten. Allgemein sei der Flächenverbrauch in der Region Stuttgart zu hoch. Auch die Themen „Bezahlbarer Wohnraum“, „Nachhaltige Mobilität“ und „Kommunale Kooperation auf den Fildern“ sprach Prof. Nobel an. Die Filder-Kommunen müssten viel stärker mit einer Stimme sprechen und regional denken und handeln, um sich in Kreis und Region mehr Gehör verschaffen zu können, so eine Kernforderung des langjährigen Gemeinde- und Kreisrates.

Den musikalischen Auftakt bestritt erneut die Schulband der Ludwig-Uhland-Werkrealschule Leinfelden, die mit rockigen Klängen das Publikum gleich mitriss. Nach Musik und Reden gab es bei leckeren Häppchen und einem guten Tropfen noch viele interessante Gespräche.

Artikel und Foto: Hans-Ulrich Kramer, Schriftführer der SPD L.-E.

 

Foto v.l.: Barbara Sinner-Bartels, Willfried Nobel, Ulrich Bartels, Gertrud Link, Jörg Pauly, Erich Klauser, Jens Zellmer.

 

Der SPD-Kreisverband Esslingen diskutiert zwischen dem 16.2. und 23.2. auf drei Konferenzen ausgiebig über den Koalitionsvertrag. MdB Nils Schmid wird anwesend sein. Nähere Infos unter "Termine"!

Allgemeiner Hinweis:

Unsere Positionen veröffentlichen wir regelmäßig im Amtsblatt, und diese sind zudem unter der Rubrik Aktuelles "Press  eecho" nachzulesen. Ihnen brennt etwas unter den Nägeln zu unserer Stadt? Sie bewegt ein aktuelles bundespolitisches Thema? Ob beim politischen Stammtisch, auf dem Marktplatz oder bei der Bürgersprechstunde der Fraktion: Sie sind herzlich eingeladen, mit uns ins Gespräch zu kommen. Die aktuellen Termine finden Sie hier. Viel Spaß beim Stöbern auf der sozialdemokratischen Seite von Leinfelden–Echterdingen. Ihr Vorsitzender Jörg Pauly

 
 

07.02.2018 in Topartikel Presseecho

Naturkindergarten am Aktivspielplatz Musberg: eine sehr gute Initiative

 

Die Kindergartenlandschaft in unserer Stadt ist vielfältig und bunt. Das ist gut so. Neben städtischen und kirchlichen gibt es auch freie Träger. Der AKI Musberg plant jetzt in seiner Trägerschaft eine Naturkindergartengruppe zu eröffnen. Das in der letzten VKS-Sitzung vorgestellte Konzept hat uns als SPD-Fraktion schnell überzeugt und wir möchten uns beim AKI für die Initiative ausdrücklich bedanken. Wir werden uns dafür stark machen, dass die notwendigen Entscheidungen sehr zügig getroffen werden. Ganz wichtig ist uns dabei, dass der AKI, den wir aus langjähriger Zusammenarbeit überaus schätzen, nicht anders behandelt wird wie andere Träger. Auch andere Träger setzen eigenes und kein städtisches Personal ein. Bei einer Einrichtung, die für 20 Kinder ausgelegt ist, dürften auch die Verkehrsprobleme beim Holen und Bringen der Kinder an diesem Standort ziemlich überschaubar sein. Für die SPD-Fraktion ist vor allem wichtig, dass die neue Einrichtung bei fehlenden Betreuungsplätzen in der Stadt unmittelbar zu einer Entlastung führen wird. Kinder, die den Naturkindergarten besuchen werden, brauchen keinen Betreuungsplatz in einer anderen Einrichtung. Das erspart Investitionen an anderer Stelle. Wir wünschen dem AKI bei seinen Bemühungen viel Erfolg und setzen auf eine schnelle Entscheidung. Unsere Zustimmung ist schon da.

Für die SPD Fraktion: Barbara Sinner-Bartels

 

16.02.2018 in Landespolitik

SPD trauert um Ulrich Lang

 
Foto: Thumilan Selvakumaran, SWP

Die SPD Baden-Württemberg und die SPD-Landtagsfraktion trauern um Ulrich Lang. Der ehemalige Landes- und Fraktionsvorsitzende ist heute im Alter von 84 Jahren in Michelbach bei Schwäbisch Hall gestorben.

„Wir trauern um einen engagierten Sozialdemokraten, der sich durch sein vielfältiges politisches Wirken große Verdienste um die Entwicklung unseres Gemeinwesens und um unsere Partei erworben hat“, erklärten die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier und der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Andreas Stoch.

 

15.02.2018 in Allgemein

Politischer Aschermittwoch mit Generalsekretär Lars Klingbeil

 

Über 700 Genossinnen und Genossen waren beim Politischen Aschermittwoch in Ludwigsburg. Unsere Landesvorsitzende Leni Breymaier und Generalsekretär Lars Klingbeil warben um die Zustimmung der Basis zum Koalitionsvertrag: "70 Prozent Sozialdemokratie sind für die Menschen in Deutschland besser als gar keine sozialdemokratischen Inhalte." Gleichzeitig versprachen beide eine inhaltliche und strukturelle Erneuerung der Partei.

 

13.02.2018 in Bundespolitik

Leni Breymaier erklärt zur heutigen Sitzung des Parteivorstands:

 

"Die heutigen Entscheidungen waren nach dem Rücktritt von Martin Schulz vom Amt des Parteivorsitzenden richtig. Die Partei ist damit bis zum Bundesparteitag am 22. April weiter handlungsfähig. Ich begrüße die Nominierung von Andrea Nahles zur Vorsitzenden. Sie kennt die Partei, das politische Geschäft und die Herausforderungen.

Wie in unserem Statut vorgesehen, wird diese Wahl auf einem Parteitag sein. Jetzt freue ich mich auf den politischen Aschermittwoch und auf die Diskussionen vor dem Mitgliederentscheid zum Koalitionsvertrag.“

 

09.02.2018 in Bundespolitik

Leni Breymaier zum Verzicht von Martin Schulz

 

„Ich bedauere das. Ich habe höchsten Respekt vor dieser Entscheidung und vor der politischen, psychischen und körperlichen Leistung von Martin Schulz, gerade im vergangenen Jahr. Wenn er der Politik damit ganz abhandenkäme, wäre das ein herber Verlust. Er erweist mit diesem Schritt gleichwohl der SPD einen Dienst. Er beendet eine heftige Personaldebatte, die den Blick auf den von Martin Schulz federführend ausgehandelten guten Koalitionsvertrag frei macht.“

 

Termine

Alle Termine öffnen.

22.02.2018, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederoffene Vorstandssitzung der SPD L.-E.
Der Vorstand der SPD L.-E. lädt alle Mitglieder herzlich dazu ein, mit ihm über den Mitgliederentscheid …

23.02.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Diskussion des Koalitionsvertrags in Kirchheim/Teck
Der Vorstand des Kreisverbands Esslingen möchte seinen Mitgliedern die Möglichkeit bieten, den fertigen …

24.02.2018, 10:30 Uhr Regionalkonferenz der SPD zum Koalitionsvertrag
Regionalkonferenz der SPD zum Koalitionsvertrag am 24. Februar, 10.30 Uhr Bürgerzentrum Waiblin …

 

SPD LE bei Facebook

Facebook-Logo-310px